Bayerischer Elternverband e. V. (BEV)
www.bev.de
Geschäftsstelle: Egerlandweg 7, 83024 Rosenheim
Tel.: 08031 / 7968743, Fax: 08031 / 7968756
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktion: Henrike Paede
Juli 2022

Wahlen der Elternvertreter im neuen Schuljahr

An den meisten weiterführenden Schulen finden zum kommenden Schuljahr Wahlen für den Elternbeirat statt. Dafür stellen wir unseren Mitgliedern eine kostenlose Musterwahlordnung sowie eine Geschäftsordnung zur Verfügung. Nichtmitglieder zahlen 15 € bzw. 10 €. Anzufordern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Nachwahlen

Manchmal „schrumpft“ der Elternbeirat im Laufe seiner zweijährigen Amtszeit, weil Mitglieder ausscheiden. Wenn nach dem Nachrücken der Ersatzpersonen die Zahl seiner Mitglieder unter fünf gesunken ist und noch mindestens drei Monate bis zum Ende seiner Amtszeit verbleiben, sollte gem. § 16 Abs. 4 Satz 1 BaySchO eine Nachwahl durchgeführt werden.


Kontakte mit den neuen Eltern knüpfen

Die Begrüßung neuer Eltern zum Schuljahresanfang eröffnet für den amtierenden Elternbeirat die Chance, Kontakt zu neuen Eltern aufzunehmen. Hier kann man die Zustimmung einholen, die Eltern direkt über E-Mail und Telefon zu kontaktieren, was die Arbeit sehr erleichtert. So kann z. B. ein E-Mail-Verteiler aller Eltern aufgebaut werden. Ferner kann man Interessierte werben für das Amt des Klassenelternsprechers oder des Elternbeirats und/oder für eine beratende Funktion, etwa für Barrierefreiheit, Deutschlernen oder Bedürfnisse von neu Zugewanderten.


Lernen im RealLabor

Im neuen Schuljahr läuft unsere Initiative 'Lernen im RealLabor' an. Sie bringt Schulklassen in Bayern jede Schulwoche für einige Unterrichtsstunden in den praktischen Klimaschutz, unterstützt von Landwirten oder Förstern. Der Bayerische Elternverband, der Bundeselternrat und vier Lehrstühle der Universität Würzburg konzipieren diesen Weg der 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' in Kooperation mit den 'Schools for Earth' (Greenpeace) und dem 'FreiDAY' (Schule im Aufbruch). Wir wollen damit Freude am Lernen, Selbstständigkeit, Kreativität und gehirngerechtes Arbeiten fördern und den möglichen Gewinn wissenschaftlich evaluieren. Im Laufe des Schuljahrs wollen wir das Modell international verbreiten. Schon jetzt werden die künftigen Pilotklassen mit afrikanischen Partnerklassen vernetzt.


Pakt für BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) in Bayern gegründet

Bereits im Jahr 2015 wurden von den Vereinten Nationen unter dem Namen "Agenda 2030" 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die ökonomische, gesellschaftliche und ökologisch nachhaltige Entwicklung des Planeten Erde kann aber nur gelingen, wenn sich auch Bildung darauf ausrichtet. Um dies voranzutreiben, haben sich nun 43 namhafte Bildungs- und Umweltorganisationen zum „Pakt für BNE“ in Bayern zusammengeschlossen und traten am 20. Juli 2022 erstmals an die Öffentlichkeit. Auch der BEV ist dabei.


Excel, Word und Power-Point

An vielen Schulen werden immer noch Softwareprodukte von Microsoft verwendet. Vielleicht nicht mehr MS Teams, seit das Kultusministerium Visavid zur Verfügung gestellt hat. Aber Word, Excel und Powerpoint, weil sie angeblich spätestens für die Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer gebraucht werden. Im Bildungsbereich lediglich auf das Erlernen der Bedienung bestimmter Software-Produkte zu setzen, ist extrem kurzsichtig. Hard- und Software ändern sich heute so schnell, dass nur eine Chance hat, wer sich problemlos auf Neues einstellen kann. Kinder sollten das in der Schule lernen, zum Beispiel an freier Software. Die entlastet den Staatshaushalt durch Einsparung von Lizenzgebühren und macht zugleich unabhängig. Sich in Sachen Software und Service an marktbeherrschende Großkonzerne aus den USA zu binden, ist schließlich nicht nur riskant für die persönlichen Daten, es wird irgendwann auch einfach teuer. Mehr dazu hier.


Streiten lernen

Wie gelingt es uns, die zunehmenden gesellschaftlichen Gräben zu überwinden und wieder ins Gespräch zu kommen? Wo soll der Diskurs gefördert werden und wo müssen Grenzen gezogen werden? Das Kooperationsprojekt „Profil zeigen! – Für eine starke Demokratie“ der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und des Netzwerks Politische Bildung Bayern vermittelt Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern Strategien, um eine positive demokratische Streitkultur zu entwickeln.


E-Scooter in Schulen

Praktisch, schnell und schon ab 14 Jahren erlaubt: E-Scooter sind bei jungen Menschen besonders beliebt. Was Eltern, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler bei der Nutzung von E-Scootern im Zusammenhang mit dem Schulbesuch beachten müssen, erläutert eine neue DGUV-Information.


Bildung für Geflüchtete

Das abi» Infoblatt für Geflüchtete „Ankunft in Deutschland“ der Bundesagentur für Arbeit gibt auf Ukrainisch, Englisch oder Deutsch viele Informationen über Bildung und Ausbildung in Deutschland. Ferner findet man Anlaufstellen für Geflüchtete und Information zur Anerkennung von Zeugnissen.


Ist mein Kind depressiv?

Die Lockdownzeit hat bei vielen Kindern und Jugendlichen psychische Probleme hinterlassen. Hier ein Artikel darüber und welche Anzeichen Eltern ernst nehmen sollten.


Wissenswertes für Ferienjobs

Welche Regeln gelten für die Ferienarbeit? Die Jugend des DGB hat Tipps zusammengestellt.


Jugendliche sollen mitmischen!

Das barrierefreie Jugendportal des Deutschen Bundestages „mitmischen.de“ informiert täglich über das Geschehen im Parlament und bietet Hintergrund zu politischen Themen, insbesondere aus dem Blickwinkel von Jugendlichen. Zudem gibt es Informationsmaterial zum Download und Artikel über spezielle Angebote des Parlaments für Jugendliche. Eine Kommission des Bundestages beschäftigt sich derzeit mit dem Thema Wählen ab 16. Im Statement-Check können Nutzer die Haltungen aller Fraktionen kennenlernen.


Berlin: Jugendliche wollen Verantwortung für Schulen der Zukunft

Auf dem Frühlingscamp 2022 von „mehr als lernen“ und des Landesschülerausschusses haben Berliner Jugendliche Ideen für die Schulen der Zukunft erarbeitet, Sie wollen selbst die Verantwortung für Veränderungen übernehmen. Eine Sammlung von Projekten, Ideen und Forderungen sind entstanden. Hier die Ergebnisse.


Terminhinweise

 

In eigener Sache

Wir arbeiten derzeit unermüdlich, um Ihre aktuellen Probleme abzufragen, entsprechende Forderungen an die Politik zu adressieren und um Sie zu beraten und auf dem Laufenden zu halten. Diese - erfolgreiche - Arbeit leisten wir nicht nur für unsere Mitglieder, sondern für alle Eltern. Falls Sie nicht schon bei uns Mitglied sind, unterstützen bitte auch Sie uns durch Ihren Beitritt, Ihre Mitarbeit oder eine Spende!


Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien!
Ihr Bayerischer Elternverband

Den Newsletter im PDF-Format zum Ausdrucken und Weitergeben finden Sie hier.

Ukraine-Hilfe

Schulranzen für Flüchtlingskinder

Ukrainehilfe 2

Pflänzchen für den Frieden

Ukrainehilfe 1

Schüler-Forschungs-Zentrum

Schülerforschungszentrum

Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by JoomlaShine.com

Copyright © 2020 Franz-von-Agliardis Grund- und Mittelschule Teisendorf. All rights reserved.