ArtikelAktuelles

Unter dieser Gruppierung findet man alle aktuellen Ereignisse, die Termine und Speisepläne und weitere interessante saisonal bedingte Neuigkeiten. Alle Artikel werden nach zeitlichem Ablauf ins Archiv verlegt, wo man sie auch später noch nachschlagen kann. 

Einige Ereignisse werden (zusätzlich) auf der Startseite dargestellt; dort befindet sich auch das "Schwarze Brett", das die wichtigsten Neuerungen enthält.


Für weitere Info bitte auf das Bild klicken!


Vom Apfel zum Saft


Die Klasse 2a der Franz von Agliardis Grundschule nutzten einen strahlend schönen Herbsttag und verlegte den Unterricht nach draußen. Die Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Katja Smolin organisierte mit tatkräftiger Unterstützung des zweiten Vorstandes Thomas Brunnauer auf der nahegelegenen Streuobstwiese in der Öd einen gemeinsamen Vormittag zum aktuellen Heimat- und Sachunterrichtsthema „Obst“.

Katja Smolin erklärte den Schülerinnen und Schülern, dass der Apfel ursprünglich aus Asien kommt, welche Rolle Wildpferde dort bei der Verbreitung des Apfelbaumes spielten und dass es ohne Bienen keine Äpfel gäbe, da sie beim Nektarsammeln die Blüten mit Pollen bestäuben.

Bei einem Spaziergang über die Streuobstwiese gab es neben verschiedenen Apfelsorten noch weitere Früchte sowie einen Bienenstock zu entdecken. Zwischendurch durften viele fruchtige Köstlichkeiten probiert werden.

Danach ging es ans Äpfel Sammeln. Mit Begeisterung waren auch hier alle bei der Sache und schon nach kurzer Zeit wurden sämtliche Körbe mit Fallobst sowie frisch gepflückten Äpfeln gefüllt. Anschließend wurden die Äpfel auf Schneidebrettchen geviertelt und mit einer Handreibe klein gerieben. Nach und nach reichte die zerkleinerte Apfelmenge aus, um die Obstpresse in Betrieb zu nehmen. Diese durfte auch von den Kindern bedient werden, das erforderte viel Kraft und Einsatz. Die Freude war groß, als der erste Saft in den Becher floss. Um keinen Tropfen zu vergeuden, wurden die Becher mit besonderer Vorsicht der Reihe nach gefüllt. Der frisch gepresste Apfelsaft war ein intensives Geschmackserlebnis. Die ausgepressten Apfelstückchen werden genutzt und an Rehe verfüttert.

Zum Abschluss hatte Katja Smolin ein Quiz vorbereite, bei dem jeder sein Wissen rund um den Obstvormittag testen durfte. Die Fabel von der Eule und dem Baum unterstrich die wichtige Rolle eines Baumes, der vielen Lebewesen Schutz und Nahrung bietet.

Ein herzliches Dankeschön für dieses nachhaltige Erlebnis!


„Sicher im Verkehr“

für die Schulanfänger! 

Schon in den ersten Schultagen bekamen alle Schulanfänger in Weildorf Warnwesten überreicht, die auch bei Dunkelheit und Nebel optimal leuchten und gut reflektieren. In den nachfolgenden Wochen nahmen die Schüler am Wettbewerb des ADAC teil und zeigten dabei, dass sie den Sinn und die Wichtigkeit der guten Sichtbarkeit im Straßenverkehr verstanden hatten : 4 Wochen lang konnten sie jeden Morgen für das gewissenhafte tragen der Westen ein Kreuzchen auf ein gemeinsames Plakat setzen, das dann eingesandt wurde. Auch am ersten Wandertag, am 2.10. trugen viele Kinder ihre Warnwesten und übten kurzzeitig sogar das Gehen an Landstraßen mit leuchtender Kleidung im Frühnebel!

Zudem waren die September- und Oktoberwochen dem Thema „Verkehrssicherheit“ allgemein gewidmet: Das sichere Queren der Straße an Fußgängerampeln und Zebrastreifen, das Benutzen von Rad- und Gehwegen, die wichtigsten Verkehrszeichen, sicheres Mitfahren im Auto und vieles mehr.

Im Oktober schloss sich dann das Schulbustraining mit „unserem“ Weildorfer Schulbusfahrer Peter an. Dieser brachte den Schülern der Kombiklasse 1/2 sehr anschaulich nahe, wie wichtig das richtige Sitzen und Angurten im Bus ist. Erstaunt realisierten die Kinder, wie weit die an ihrer Stelle mitgenommenen Schulranzen im Bus bei einer Demonstrationsbremsung nach vorne flogen. An diesem Vormittag lernten die Schüler auch das richtige Anstellen an einer eigens dafür aufgezeichneten Haltestelle sowie das sichere Verlassen der Haltestelle nach Abfahrt des Buses. Außerdem bekamen sie erste Einblicke in das Problem des „Toten Winkels“. Erfreulicherweise waren die diesjährigen Zweitklässler den Schulanfängern ein gutes Vorbild und zeigten wiederholt, dass sie sich vom Schulbustraining des Vorjahres Vieles gemerkt hatten und dieses auch schon ganz selbstverständlich anwandten.

Dank des Engagements unseres Busfahrers Peter und der motivierten Mitarbeit der Schüler war dies ein gelungener und überaus praxisnaher Verkehrsunterricht!


Die neue Schülermitverwaltung steht fest

Die Schülermitverwaltung für das Jahr 2017/18 wurde gewählt!
Schulleiterin Frau Märzendorfer gratuliert dazu herzlich.

Alle Verbindungslehrer, Schülersprecher und Klassensprecher finden Sie unter "SMV Wer?" und auch in der Grundschule Weildorf unter SMV. 


 

Lern-Entwicklungs-Gespräch bietet Alternative zum Zwischenzeignis

Grundschulen in Bayern haben seit dem Schuljahr 2014/2015 die Möglichkeit, das Zwischenzeugnis in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 durch ein dokumentiertes Lernentwicklungsgespräch zu ersetzen. Die Entscheidung hierüber trifft jede Grundschule in eigener Zuständigkeit.

Weitere Information hier  -> Erklärung des Kultusministerium Bayern


 

Zum Seitenanfang